HALTUNG

Ein objektiver und vollumfänglicher Blick auf Ihre Situation ist für mich von zentraler Bedeutung. Deshalb betrachte ich immer das „große Ganze“. Ich erfasse betriebswirtschaftliche Zusammenhänge unternehmerisch denkend ebenso wie facettenreiche Details und die Menschen, die in diesem Zusammenhang eine zentrale Rolle spielen.

Meine berufliche Expertise aus mehr als zwanzig Jahren in der Steuerberatungsbranche verbinde ich mit persönlichem Engagement, um Sie bei der Erreichung Ihrer individuellen Lösung zu begleiten.

Ich sehe mich sowohl als fachliche Beraterin, als auch als engagierte Impulsgeberin  und empathische Sparringspartnerin. Denn nicht immer gibt es nur einen Weg, nur eine Möglichkeit. Verschiedene Optionen transparent aufzuzeigen und lösungsorientierte Maßnahmen einzuleiten sind essenzielle Bestandteile meiner Arbeit. Gemeinsam beleuchten wir Ihre Situation. Ich unterstütze Sie dabei, bisher verborgene Möglichkeiten aufzudecken, neue Perspektiven einzunehmen und so Ihre individuelle Lösung zu finden. Auf diese Weise verbinde ich Steuerberatung mit Consulting.

Nicht selten kommt es in der zwischenmenschlichen Interaktion zu Konflikten. Auch während meiner vielen Jahre im Berufsleben konnte ich Situationen erleben, in denen im unternehmerischen Umfeld Differenzen und Konflikte entstanden sind, z. B. im Erbfall oder bei der Übertragung von Vermögen in die nächste Generation.

Manchmal sind Spannungen offensichtlich, werden direkt angesprochen und können leicht aus dem Weg geräumt werden. Hin und wieder wird in Konflikten Unterstützung benötigt. Es verlangt dann nach einer neutralen Begleitung, die mit Fingerspitzengefühl bei der Erarbeitung einer einvernehmlichen Lösung unterstützt - einer Mediation.

KONFLIKTE ANNEHMEN – CHANCEN ERGREIFEN

Es ist mir ein persönliches Anliegen, das Image von Konflikten zu verbessern! Deshalb war es mein Herzenswunsch, meine berufliche Expertise um die Weiterbildung als zertifizierte Mediatorin (univ.) zu ergänzen. Heute begleite ich Menschen auf Ihrem Weg durch Konflikte. Dabei bildet ein vertrauensvoller und wertschätzender Umgang die Basis jeder Zusammenarbeit.


WICHTIGE STATIONEN MEINER LAUFBAHN

Ich war viele Jahre für die KPMG tätig. Während dieser Zeit wurde ich als Steuerberaterin bestellt. Im Jahr 2015 habe ich mich in eigener Kanzlei als Steuerberaterin niedergelassen, zunächst 6 Jahre als Partnerin der Kanzlei Dr. Witzel & Partner mbB (vormals Witzel & Wiffler) in Frankfurt. Zu Mitte 2021 habe ich die Wiffler Steuerberatungsgesellschaft mbH gegründet, die sich in Bürogemeinschaft und Kooperation mit der odacer Steuerberatungsgesellschaft mbH in Kiedrich befindet. Ich bin zertifizierte Mediatorin (univ.) und bin ausgebildet im systemischen Coaching.

Vor meinem Wirtschaftsrecht-Studium an der Fachhochschule in Mainz von 2001 bis 2005 habe ich von 1998 bis 2001 die Ausbildung zur Steuerfachangestellten absolviert. Während des Studiums habe ich ein Auslandssemester in Madrid (Spanien) verbracht. Nach dem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsjuristin (FH) war ich viele Jahre für die KPMG AG in Frankfurt tätig. Ich wurde 1979 in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz) geboren. Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren Kindern im Rheingau.


MEIN ENGAGEMENT 

  • Steuerberaterkammer Hessen, AusbildungsberatungSeit 2015 bin ich ehrenamtliche Ausbildungsberaterin der Steuerberaterkammer Hessen und für den Rheingau-Taunus Kreis und Wiesbaden zuständig, insbesondere bei Konflikten zwischen Kanzlei und Auszubildenden sowie bei schulischen und/oder persönlichen Problemstellungen rund um die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten. 
  • Dozentin an der Technischen Hochschule Aschaffenburg, Fakultät Wirtschaft und Recht
  • Lehrbeauftragte an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe, Studiengang BWL  Deutsch-Französisches Management
  • FidAR Frauen in die Aufsichtsräte e. V. FidAR wurde  Ende 2006 von Frauen in Führungspositionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel gegründet, den Frauenanteil in den deutschen Aufsichtsräten signifikant und nachhaltig zu erhöhen. FidAR hat inzwischen ca. 950 Mitglieder – Männer und Frauen – die wichtige Positionen in Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichem Leben einnehmen. 
  • Die Deutsche Stiftung Mediation gibt sich den Auftrag Mediation in Deutschland - in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - nachhaltig zu etablieren, mit dem Ziel, die selbstbestimmte Konfliktklärung zu stärken, die Streitkultur zu verbessern und die Rechtspflege in Deutschland zu unterstützen. 
  • Die MKBauImm (Mediation und Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft e. V.) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Mediation und andere konsensuale Konfliktlösungsverfahren, Konfliktprävention und Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft einsetzt. Es wird ein Beitrag dazu geleistet, eine Kultur der Wertschätzung und des gegenseitigen Respekts unter den beteiligten Menschen im Umgang mit Konflikten in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu etablieren.
  • WunderNova hat sich auf die Fahne geschrieben weibliche Rollenvorbilder sichtbar zu machen. Vor allem für Teenager wird durch das „WunderNova Sommer- und Thinkfest“ ein Rahmen geschaffen, der auf außergewöhnliche Weise eine Verbindung zwischen Jugendlichen und weiblichen Role-Models aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Medizin usw. herstellt, weshalb ich mich von Anfang an als Unterstützerin eingebracht habe.  
  • Frauen in der Immobilienwirtschaft e. V. schafft eine öffentlichkeitswirksame Interessenvertretung mit dem Ziel, die Zahl der Entscheidungsträgerinnen in der Immobilienbranche zu steigern. Berufliche Leistungen von Frauen in  der Immobilienbranche werden in den Mittelpunkt gerückt und machen das Potenzial der Frauen in ihrem Berufsfeld sichtbar. 
E-Mail
Anruf